DVT Bad Liebenzell


Vom 07.-09. Juni fand das diesjährige Frühjahrsdachverbandstreffen im Internationalen Forum Burg Liebenzell in Bad Liebenzell statt. Bei herrlichem Wetter kamen ca. 50 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesland zusammen, um sich durch verschiedene Workshops fortzubilden, mit Bundestagsabgeordneten und -kandidaten zu diskutieren und sich untereinander auszutauschen.

Nachdem die Teilnehmer am Freitagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein nach und nach eingetrudelt waren, begrüßten unsere beiden Vorsitzenden Dilnaz Alhan und Michelle Mantel die Jugendgemeinderäte. Noch vor dem Abendessen forderten die beiden die Anwesenden dazu auf, ihre Erwartungen an das DVT auf einer Flipchart niederzuschreiben. Im Anschluss an das Abendessen folgte noch eine kuze Kennenlernrunde, ehe die DVT-Leitung die Teilnehmer in den Abends entlies.
Am nächsten Morgen begannen dann die Workshops – die Teilnehmer hatten zuvor zwischen einem Workshops zur Bundestagswahl mit unserem Gast Sven Reisch (Bündnis 90/Die Grünen), der in diesem Jahr für den Bundestag kandidiert, einem Workshop zum Thema Jugendbeteiligung sowie dem Workshop „Paparazzo“, in dem den Jugendlichen der Umgang mit einer Spiegelreflexkamera beigebracht wurde, wählen können. Das Highlight des Tages war mit Sicherheit das World Café, das nach dem Mittagessen stattfand. Hierbei hatten die Jugendlichen die Möglichkeit mit den Bundestagsabgeordneten Hartfrid Wolff (FDP), Ingrid Hönlinger (Grüne), den Bundestagskandidaten Stefan Dreher (Linke), Joachim Rücker (SPD) sowie Vertretern der Jungen Union, der grünen Jugend, der Julis, der Jusos und der Linksjugend „solid“ über Themen ihrer Wahl zu diskutieren. Nach 20 Minuten beendete eine Klingel die Gespräche und die Teilnehmer mussten zu einem anderen Tisch rotieren. Auf diese Weise bekamen die Jugendgemeinderäte vielfältige Einblicke in die Politik zu bekommen und kontrovers mit Politikern über deren Ansichten zu diskutieren.
Gegen 17 Uhr stattete uns der jugendpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag, Florian Wahl, einen Besuch ab und klärte uns über den aktuellen Stand der Änderungen des §41a der Gemeindeordnung auf. Demnach werden den Jugendgemeinderäten in naher Zukunft mehr Rechte, wie z.B. ein Rede- und Antragsrecht im Gemeinderat oder das Recht auf ein eigenes Budget, eingeräumt. Gleichzeitig soll es zukünftig dank eines Quorums auch einfach werden einen Jugendgemeinderat zu gründen. Außerdem hatten die Jugendgemeinderat auch Gelegenheit, ihn zu seiner politischen Arbeit und seinen Zielen zu befragen.
Der Abend stand den Teilnehmern dann wieder zur freien Verfügung.
Sonntags stellten die verschiedenen Workshopgruppen dann ihre Ergebnisse vor. Bevor das DVT mit einem gemeinsamen Mittagessen seinen Ausklang fand, gab es eine Feedbackrunde uns es wurde ein DVT Harlem Shake-Video gedreht, das ihr euch HIER ansehen könnt.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern und Gästen bedanken, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben! Wir freuen uns schon auf das nächste DVT!

HIER gehts zur Bildergalerie…