Rückblick: DVT in Stuttgart


DVTkleinVom 12. bis 14.06. fand das diesjährige Frühjahrsdachverbandstreffen in der Landeshauptstadt Stuttgart statt. Die anwesenden 50 Jugendgemeinderäte erlebten ein abwechslungsreiches Wochenende mit vielerlei Austauschmöglichkeiten, Workshops und Spaß.

Nachdem sich die Teilnehmer freitagnachmittags nach ihrer Ankunft mit Getränken, Keksen und frischem Obst eingedeckt hatten, wurden sie auch schon von Stuttgarts Verkehrsbürgermeister Werner Wölfle herzlich willkommen geheissen. Direkt im Anschluss stellten sowohl der Jugendrat Stuttgart, vertreten durch Patricia Roth, als auch der Dachverband, in Person unserer 1. Vorsitzenden Zilan Alhan, sich und ihre Arbeit vor.
Es folgte eine muntere Kennenlernrunde sowie ein Impulsvortrag unserer Beirätin Leonie Scherer zum Thema Motivation.
Erstmals selbst gefordert waren die Jugendgemeinderäte dann, als sie in zwei Gruppen dazu aufgefordert wurden, von den Projekten und den Problemen in ihren Jugendgemeinderäten zu berichten. Hier konnten die Jugendlichen vielerlei neue Projektideen und Lösungswege für ihre Problembaustellen mitnehmen. Später am Abend wurde dann die Turnhalle der Schwabschule bezogen, in der die Teilnehmer nächtigen sollten. Der Abend wurde schließlich mit einem Spiel in der Halle sowie einem gemeinsamen Besuch der „SichtBar“ abgerundet.

Am nächsten Morgen folgte nach dem gemeinsamen Frühstück und einem kurzen Warm-up eine Workshopphase, in der die Teilnehmer bei Rhetoriktrainer Sören Marenthey einen Einblick in die Welt des schönen und freien Sprechens gewinnen konnten, oder aber bei Carolin Vogt von der Association Jean Monnet in einem interaktiven Workshops ihre Gedanken zum Thema „Mobilität in Europa“ per Videobotschaft in vier europäische Metropolen senden.
Nach der Mittagspause stellten dann unser Kassierer Daniel Weber und Tim Sonnenmoser vom Jugendgemeinderat Tübingen die „Schwarzfahraktion“ vor und appelierten an die Teilnehmer, eine solche Aktion, deren Ziel es ist, das Bahnfahren für Jugendliche attraktiver zu machen, erneut baden-württembergweit zu starten. In drei Gruppen wurden dann gemeinsam Forderungen an die Verkehrsverbünde formuliert sowie der Ablauf und die Marketingkampagne zur Aktion geplant. Abends ging es dann zu „Rock im Busch“, einem Festival des Stuttgarter Jugendrats in Weil im Dorf, bei dem Nachwuchsbands aus der Region auf der Bühne standen und mit ihren Auftritten für Begeisterung unter den Teilnehmern sorgten.

Zum Abschluss des Wochenendes wurden am Sonntagmorgen die Ergebnisse der Gruppenarbeiten vom Samstag vorgestellt. Es folgten eine Feedbackrunde und ein unterhaltsames Abschiedsspiel.

Wir möchten uns gerne an dieser Stelle bei allen Teilnehmern, Referenten, Organisatoren sowie allen helfenden Händen im Hintergrund bedanken! Ohne euch wäre dieses tolle Event nicht möglich gewesen! Wir hoffen, viele von euch auch auf unserem Herbst-DVT wieder begrüßen zu dürfen! 🙂