Engagement: Zu finden bei Jugendgemeinderäten in Baden-Württemberg!

Vom 15.06 bis 17.06 fand das erste Dachverbandstreffen in diesem Jahr statt. Über 30 politikbegeisterte Jugendgemeinderäte waren anwesend.

Spießiges Zusammensitzen und kein Spaß haben? Von wegen, bei dem vergangenen Dachverbandstreffen zog es 36 Jugendliche nach Baden-Baden um an Workshops, Podiumsdiskussionen und an der Mitgliederversammlung des Dachverbands der Jugendgemeinderäte teilzunehmen und dabei viel Spaß zu haben.

Freitagnachmittag gegen 17 Uhr startet das Austausch- und Weiterbildungstreffen. Nach einer Kennenlernrunde und einem Abendessen beginnt die Mitgliederversammlung. Die Entlastung des alten Vorstandes, Mitgliedsbeitragserhöhung und einige Satzungsänderungen standen auf der Agenda. Es wurde diskutiert und abgestimmt.

Nach einem entspannten gemeinsamen Ausklingen des Abends ging es Samstag wieder früh los.

Um §41a, ein Paragraph der Jugendbeteiligung in der Gemeindeordnung festsetzt und wie Jugendliche sich für ihre Stimme einsetzen können, ging es in dem Workshop von der Landeszentrale für politische Bildung. Udo Wenzl hielt einen Workshop über allgemeine Jugendbeteiligung in der Schule und in Kommunen. Samstagvormittag und Nachmittag wurden die Workshops durchgeführt. Dabei wurde viel diskutiert, zugehört, nachgefragt und Neues gelernt. Auch der Austausch zwischen den Jugendgemeinderäten über ihre Probleme, Fragen oder Möglichkeiten war ein wichtiger Bestandteil unseres Treffens und wurde gefordert.

Abends gab es eine kurze Interview Runde von Udo Wenzl über die Jugendbeteiligung in Baden-Württemberg. Anschließend durften alle Anwesenden Fragen, Wünsche oder Kritikpunkte an die Politik auf Zettel schreiben. Diese Anregungen werden am nächsten Morgen bei der Podiumsdiskussion von den Diskussionsleitern Livia Polte und Reinhard Langermit eingebracht. Gemütlich wurde der Abend gemeinsam beim Bowlen verbracht.

Nach dem Frühstück am Sonntag kam der jugendpolitische Sprecher Andreas Kenner von der SPD um Fragen der Jugendlichen zu beantworten. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion zusammen mit Vertretern der Jugend Parteien von SPD (Leon Han), Grüne (Lea Elsemüller), Linke (Valentin Christian Abel) und CDU (Philipp Bürkle) ging es heiß zur Sache. Denn die Jugendgemeinderäte durften ihre Fragen und Anregungen miteinbringen.

Insgesamt war es wieder ein spannendes, lustiges und aufregendes Dachverbandstreffen. Wir freuen uns auf das Nächste in Filderstadt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.