You are currently viewing Spannende Workshops und Bürgermeister Besuch – das Dachverbandstreffen

Spannende Workshops und Bürgermeister Besuch – das Dachverbandstreffen

In einer digitalen Runde fand am Samstag das Dachverbandstreffen der Jugendgemeinderäte Baden-Württembergs statt. Auch dieses Mal konnte den rund 20 Teilnehmer:innen ein abwechslungsreiches Programm geboten werden.

Zu Beginn durften die Jugendlichen sich über ein Grußwort des neuen Finanzministers Dr. Danyal Bayaz freuen, welcher dem Dachverband und den Jugendgemeinderäten seine Unterstützung zusicherte. Auch mithilfe des „Masterplan Jugend“ soll dafür gesorgt werden, dass junge Menschen in Baden-Württemberg auch nach der Pandemie unterstützt werden und dass Kinder und Jugendliche Möglichkeiten geboten werden, um ihre Talente und Potentiale voll zu entfalten.

Einen spannenden Einstieg stellte Stella Loock von der Jugendstiftung Baden-Württemberg mit ihrem Workshop „Mehr Öffentlichkeit für eure Stimme“. Die Referentin für Kommunikation und Marketing lieferte den Jugendrät:innen einen Überblick über die Möglichkeiten Informationen zu verbreiten, bestimmte Zielgruppen zu bespielen und gab Hilfestellungen, die Kanäle aktuell zu halten und regelmäßiger publizieren.

Doch nicht nur die Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig für Jugendgemeinderät:innen, auch eine angenehme und passende Form von Sitzungen ist entscheidend für das Gelingen von der Arbeit von Jugendgemeinderäten. Diese haben oft ähnliche Schwierigkeiten bei der Durchführung von Sitzungen. Dachverbandsgeschäftsführerin Melanie Schmitt und Jana Freis, Vorsitzende für Externes konnten im anschließenden Workshop ihre Erfahrungen aus der Sitzungleitung weitergeben und Impulse für die Lösung der neuen Herausforderungen geben. Dabei gab es Tipps und Tricks vom Ankommen bis zur Nachbereitung für die Jugendlichen, wo auch viele Gemeinsamkeiten der Sitzungen herausgearbeitet wurden.

Im Koalitionsvertrag haben sich Grüne und CDU im April 2021 auf eine Senkung des Mindestalters von Bürgermeister:innen auf 18 Jahre geeinigt. Vor diesem Hintergrund freute sich der Dachverband für den letzten Programmpunkt Markus Herrera-Torrez, Oberbürgermeister der Stadt Wertheim, gewinnen zu können. Der 33-Jährige gab den anwesenden Jugendgemeinderät:innen einen Überblick über seine Arbeit als Bürgermeister und stellte sich im Anschluss den Fragen zu seiner Politik und seinem Werdegang. Der Dachverband hofft, dass sich zahlreiche Jugendgemeinderät:innen langfristig von einer Kandidatur als Bürgermeister:in ihrer Kommune begeistern lassen können.

Der Dachverband möchten sich bei allen Beteiligten bedanken und freut sich auf das nächste Dachverbandstreffen mit ebenso informativen Workshops und zahlreichen Teilnehmer:innen.

Gerade in Zeiten von Corona ist es umso wichtiger, dass die Arbeit von Jugendgemeinderäten weiter gewährleistet wird. Da die aktuelle …

Geschlossene  Schulen und das Vereinsleben ruht: Seit November 2020  befindet sich Baden-Württemberg im Lockdown und das alltägliche Leben findet kaum …

Schreibe einen Kommentar